Kinder- und Jugendkommission - Wahl Kommissionsmitglieder für die Amtsdauer 2022 - 2026

13. Januar 2023

Die Wahl der Mitglieder unterstellter Kommissionen erfolgt gemäss Art. 25 Abs. 1 Ziff. 2 lit. a Gemeindeordnung Weiningen (GO) durch den Gemeinderat. Hierfür wurde hinsichtlich der Wahl der stimmberechtigten Kommissionsmitglieder nach Vorgabe von Art. 25 Abs. 2 GO ein vorgängiges Meldeverfahren durchgeführt.


Die Zusammensetzung der Kinder- und Jugendkommission bestimmt sich nach dem gemäss GRB 158/2022 rechtsgültig festgesetzten Organisationsreglement. Mit Beschluss vom 28. November 2022 hat der Gemeinderat für die Amtsdauer 2022-2026 folgende Personen als stimmberechtigte Mitglieder dieser Kommission gewählt:


Kommissionspräsidentin:
–    Brigitte Schai, Rebbergstrasse 1, 8104 Weiningen (Vertretung Gemeinderat)

Kommissionsvizepräsident:
–    André Wymann, Püntenstrasse 19, 8104 Weiningen (Vertretung Primarschulpflege)

Kommissionsmitglieder:
–    Yves Miller, Im Rank 1, 8104 Weiningen
–    Sarah Neff Rothery, Bodenstrasse 27, 8104 Weiningen


Ausserdem hat der Gemeinderat für die Dauer bis am 14. August 2024 folgende minderjährige Personen als nichtstimmberechtigte Mitglieder dieser Kommission ernannt:
–    Marc Haug, Friedhofstrasse 30, 8104 Weiningen
–    Norea Sebregondi, Usserdorfstrasse 2, 8104 Weiningen


Im Weiteren hat der Gemeinderat für die Dauer bis zum Erreichen seines 18. Altersjahrs auch noch
–    Ray Hubler, Ifangstrasse 17, 8104 Weiningen

zum nichtstimmberechtigten Mitglied dieser Kommission ernannt. Ab Erlangen der Volljährigkeit, nimmt er bis zum Ende der Amtsdauer 2022-2026 als gewähltes stimmberechtigtes Mitglied in die Kinder- und Jugendkommission Einsitz.


Gegen diese Wahl kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, vom Tage dieser Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. In Stimmrechtssachen werden Verfahrenskosten erhoben, wenn das Rechtsmittel offensichtlich aussichtslos ist.

 

Gemeinderat Weiningen