Allgemeines Feuerverbot auf dem ganzen Gemeindegebiet

29. Juli 2022

Die Baudirektion Kanton Zürich hat aufgrund der langanhaltenden Trockenheit mit Verfügung vom 20. Juli 2022, gestützt auf § 18 Abs. 1 Verordnung über den vorbeugenden Brandschutz (VVB), ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. § 18 Abs. 2 VVB erlaubt den Gemeinden in besonderen Gefahrenlagen, ein allgemeines Feuerverbot auf dem ganzen Gemeindegebiet zu erlassen.

Das Ausbleiben von ausgiebigen Regenfällen hat in den vergangenen Wochen zu einer ausserordentlichen Trockenheit geführt. Die Gefahr eines grösseren Flächenbrands ist erheblich. Die aktuelle Wetterentwicklung lässt keine deutliche Entspannung der Gefahrenlage erwarten. Infolge der angespannten Situation und auch im Hinblick auf die anstehenden Festivitäten zum Nationalfeiertag wird ein allgemeines Feuer- und Feuerwerksverbot verfügt:

  • Keine offenen Feuer im Freien (auch nicht in Gärten, auf Balkonen oder Grillplätzen)
  • Kein Grillen mit Grillgeräten, die mit Holz, Kohle oder Holzkohle betrieben werden
  • Kein Abbrennen von Feuerwerk
  • Kein Steigenlassen von Himmelslaternen und Heissluftballonen oder ähnlichem
  • Keine Höhenfeuer
  • Kein Wegwerfen von brennenden Raucherwaren und Streichhölzern

Das Grillieren auf Privatgrund mit Gas- und Elektrogrills auf kippsicherem und feuerfestem Untergrund ist weiterhin erlaubt.

Das allgemeine Feuerverbot gilt bis auf Widerruf. Voraussetzung für eine Aufhebung des Verbots bilden ausgiebige und flächendeckende Niederschläge, verbunden mit einem Rückgang der Temperaturen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr verantwortungsbewusstes Verhalten.

Zugehörige Objekte

Name
Feuerverbot_Plakat.pdf Download 0 Feuerverbot_Plakat.pdf