Willkommen auf der Website der Gemeinde Weiningen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bestattungen


Blume


Wir helfen Ihnen, die notwendigen Schritte einzuleiten. In einem persönlichen Gespräch organisieren wir für Sie die Beisetzung der/s Verstorbenen auf dem Friedhof Weiningen, arrangieren die Abdankung oder beraten Sie bei anderweitigen diesbezüglichen Anliegen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zum Gespräch mit:

  • ärztliche Todesbescheinigung (ist der Tod zu Hause eingetroffen, erhalten die Angehörigen die ärztliche Todesbescheinigung vom Arzt. Sie ist Grundlage für die Anordnung der Bestattung / tritt der Tod im Spital/Heim ein, wird diese direkt an das Zivilstandsamt geschickt)
  • Familienbüchlein (falls vorhanden)
  • Schriftenempfangsschein oder Ausländerausweis & Reisepass
Im Gespräch wird das Datum für die Beisetzung festgesetzt. Auf dem Friedhof Weiningen finden die Beisetzungen um 11.00 Uhr oder um 14.00 Uhr statt. Anschliessend erfolgt allenfalls eine kirchliche Abdankung. Während des Gesprächs erfahren Sie auch, welcher Pfarrer für eine Abdankung oder Grabrede zuständig ist. Die folgenden Punkte werden im Gespräch vereinbart:

  • Art der Bestattung (Erdbestattung oder Kremation/Urnenbeisetzung (Urnenmodelle))
  • Überführungszeitpunkt (die Überführung wird durch das Bestattungsamt veranlasst)
  • Datum der Beisetzung und Abdankung
  • gewünschte Grabart (Erdbestattungsgrab, Urnengrab, Gemeinschaftsgrab, Urnennische)
Was ist im Weiteren zu tun?

  • Nach dem Gespräch beim Bestattungsamt Todesanzeigen aufgeben, Leidzirkulare in Druck geben. Eine Adressliste ist hilfreich.
  • Besprechen Sie bei einer kirchlichen Abdankung oder einer Grabrede den Nachruf mit dem zuständigen Pfarrer. Name und Adresse erhalten Sie vom Bestattungsamt.
  • Benachrichtigen Sie Angehörige, Freunde, Vereine, Verbände und Arbeitgeber der/des Verstorbenen
  • Orientieren Sie Versicherungen, Krankenkasse, Banken, Pensionskasse etc. (mittels Kopie der amtlichen Todesbescheinigung, welche das Bestattungsamt für Sie auf Wunsch beim zuständigen Zivilstandsamt bestellt) (das Bestattungsamt orientiert das zuständige Zivilstandsamt sowie die Wohnsitzgemeinde der/des Verstorbenen).
  • Hat die/der Verstorbene ein Testament hinterlassen, so ist für die Testamentseröffnung das Bezirksgericht Dietikon zuständig.
An Wochenenden kann die Firma Hans Gerber AG, Bestattungsdienste, Tel. 052 355 00 11, direkt mit der Einsargung und Überführung beauftragt werden.

Über Festtage wird jeweils ein Pikettdienst des Bestattungsamtes Weiningen organisiert. Sie erhalten dann nähere Informationen über den Telefonbeantworter der Gemeindeverwaltung Weiningen: Tel. 044 752 25 25.


Für Bestattungen und Abdankungen in Zürich wenden Sie sich bitte an das Bestattungsamt der Stadt Zürich, Stadthausquai 17, Stadthaus, 8001 Zürich, Tel. 044 412 31 78. Weitere Informationen sowie Öffnungszeiten finden Sie unter Bestattungsamt der Stadt Zürich.

Publikationen

Name Laden
Ausführungsbestimmungen Grabmale (pdf, 92.0 kB)
Todesfall - wir helfen Ihnen weiter (pdf, 315.7 kB)


zur Übersicht

  • PDF
  • Druck Version
Sitemap – alles im Überblick