Willkommen auf der Website der Gemeinde Weiningen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeinde Weiningen - Anpassung vorübergehende Verkehrsanordnung

Aufgrund der laufenden Tiefbauarbeiten in der Gemeinde Weiningen sowie der damit verbundenen erschwerten Verkehrsführung wird in Anwendung von § 5 Abs. 3 der kantonalen Signalisationsverordnung vom 21. November 2001 folgende vorübergehende Verkehrsanordnung getroffen:

Weiningen – Geroldswil

  • Das Fahrverbot auf der Badenerstrasse ab Höhe Chneblenstrasse bis Welbrig wird aufgehoben.
  • Einbahnstrasse (gemäss Art. 46 SSV) in der Badenerstrasse ab Höhe Chneblenstrasse in Fahrtrichtung Geroldswil.

Die Verkehrsanordnung gilt ab 1. November 2019 bis Ende der Sanierungsarbeiten an den Hauptverkehrsachsen von Weiningen-Dorf. Der Gemeinderat Weiningen ist bevollmächtigt, diese vorübergehende Verkehrsanordnung zum gegebenen Zeitpunkt aufzuheben. Die Signalisation erfolgt im Auftrag des Gemeinderats Weiningen. Eine Missachtung der Signalisation wird als Übertretung von Art. 27 Abs. 1 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958 über den Strassenverkehr gestützt auf dessen Art. 90 bestraft.

Gegen diese Verkehrsanordnung kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, beim Statthalter- amt des Bezirks Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Das Rekursverfahren ist kostenpflichtig; die Kosten hat die unterliegende Partei zu tragen.



Datum der Neuigkeit 27. Sept. 2019
  • PDF
  • Druck Version
Sitemap – alles im Überblick