Willkommen auf der Website der Gemeinde Weiningen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vorübergehende Verkehrsanordnung

In Anwendung von Art. 3 Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 und § 5 Abs. 2 lit. a der Kantonalen Signalisationsverordnung vom 21. November 2001 und gemäss Weiterdelegationsverfügung Nr. 1075 vom 20. März 2012

Der Gemeinderat Weiningen verfügt

Infolge Bauarbeiten an der Zürcherstrasse muss die Streckenführung des öffentlichen Busverkehrs umgeleitet werden. Daher ergeht folgende Anordnung:

  1. In der Gemeinde Weiningen werden aufgrund eines vorübergehenden Einbahnregimes folgende Strassenabschnitte für den motorisierten Fahrverkehr gesperrt (Einfahrt Verboten, Signal 2.02 mit Zusatz „ausgenommen Fahrräder“):
    – Bodenstrasse ab der Liegenschaft Bodenstrasse 2 (bzw. ab Stele 30er-Zone) in Richtung Osten;
    – Bodengässli ab Kreuzung Bodenstrasse/Usserdorfstrasse in Richtung Süden;
    – Usserdorfstrasse in Richtung Osten;
    – Ifangstrasse ab Einmündung Usserdorfstrasse in Richtung Süden
  2. Die Einfahrt in die Ifangstrasse ab Zürcherstrasse sowie die Einfahrt in die Usserdorfstrasse ab Ifangstrasse und in die Bodenstrasse ab Bodengässli ist für den Zubringerdienst gestattet (Einbahnstrasse mit Gegenverkehr von Radfahrern, Signal 4.08.1).
  3. Die Einfahrt in die Bodenstrasse ab Regensdorferstrasse ist bis Ende der öffentlichen Parkplätze bzw. bis zur Stele 30er-Zone gestattet (Einfahrt Verboten, Signal 2.02 mit Zusatz „ausgenommen Fahrräder“).
  4. In den von dieser Anordnung betroffenen Bereichen der Ifangstrasse und der Usserdorfstrasse inkl. deren Gehwege gilt absolutes Parkverbot (Parkieren verboten, Signal 2.50)
  5. Dauer der Verkehrsanordnung:
    17. Juni 2019 bis 31. Mai 2021

  6. Die Verkehrsumleitungen gestalten sich wie folgt:
    – Von der Regensdorferstrasse bzw. Badenerstrasse herkommend via Zürcherstrasse über das Bodengässli in die Bodenstrasse bzw. über die Ifangstrasse in die Usserdorfstrasse.
    – Von der Kirchstrasse bzw. dem nördlichen Teil der Ifangstrasse herkommend via Chalofenstrasse über die Chübelackerstrasse in die Zürcherstrasse.

  7. Die Signalisation der vorübergehenden Verkehrsanordnung erfolgt durch die Gemeinde Weiningen.

  8. Die Missachtung der Signalisation wird als Übertretung von Art. 27 Abs. 1 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958 über den Strassenverkehr gestützt auf dessen Art. 90 bestraft.

  9. Die Verkehrsbeschränkung wird im Amtsblatt des Kantons Zürich sowie in der Limmattalerzeitung bekanntgegeben.

  10. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

  11. Einem allfälligen Rekurs wird die aufschiebende Wirkung entzogen. Besondere, zwingende Gründe: Verkehrssicherheit und geordneter Verkehrsfluss.



Datum der Neuigkeit 7. Juni 2019
  • PDF
  • Druck Version
Sitemap – alles im Überblick