Willkommen auf der Website der Gemeinde Weiningen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus FAQ

Empfehlung des Bundesrates:
Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen. 


Achtung! Betrügerische Mails!
Gemäss Regierungsrat zirkulieren vermehrt Fake Mails die vom Bundesamt für Gesundheit stammen und sehr echt aussehen. Diese wenden sich v.a. an ältere Leute. Im Mail sind Links aufgeführt, auf die man klicken solle. Damit werden aber Viren in PC's, Laptops etc. eingeschleust. Solche Links auf keinen Fall öffnen und die Mail umgehend löschen! Gegen Cyberkriminalität können Sie sich schützen - Tipps und Infos finden Sie auf der Website der Kantonspolizei Zürich: www.cybercrimepolice.ch 

 

Allgemeine Informationsstellen

Weisungen/Informationen Bundesrat: www.admin.ch

Weisungen/Informationen Kanton: www.gd.zh.ch

Weisungen/Informationen Gemeinde www.weiningen.ch

Informationen zur Situation: www.bag.admin.ch

Hotline zu Gesundheitsfragen: 058 463 00 00 (täglich, 24 Stunden)

Bei gesundheitlichen Beschwerden: Ärztefon: 0800 33 66 55

Was darf ich noch? Zusammenfassung der NZZ

 

Verhaltens- und Hygieneregeln

  • Bleiben Sie wenn möglich Zuhause
  • Vermeiden Sie unnötigen Kontakt – auch zu Freunden und Familienmitglieder die nicht im selben Haushalt wohnen
  • Waschen Sie so oft als möglich gründlich die Hände – Seife nützt mehr als Desinfektionsmittel
  • Niesen oder Husten nur ins Taschentuch oder in die Armbeuge
  • Taschentücher nur in geschlossenen Behältnissen entsorgen
  • Vermeiden Sie engen Kontakt zu Kindern und älteren oder chronisch kranken Personen.
  • Abstand halten – zum Beispiel ältere Menschen durch genügend Abstand schützen, beim Anstehen Abstand halten, bei Sitzungen Abstand halten.

 

Personen mit erhöhtem Komplikationsrisiko

  • Personen über 65 Jahre
  • Personen mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs

 

Gesundheitsfragen/Symptome

  • Sollten Sie sich krank fühlen, Fieber oder andere grippeähnliche Symptome haben, bleiben Sie zu Hause.
  • Wenn Ihre Beschwerden behandelt werden müssen, melden Sie sich telefonisch beim Ärztefon 0800 33 66 55 oder bei Ihrer Hausärztin / Ihrem Hausarzt.
  • Begeben Sie sich nicht in die Arztpraxis, wenn Sie nicht dazu aufgefordert werden.

 

Allgemeine Verwaltung

  • Die Schalter der Gemeindeverwaltung bleiben bis auf weiteres geschlossen. Nutzen Sie wenn möglich unsere Online-Schalter oder kontaktieren Sie uns per E-Mail bzw. Telefon.
  • Zwingend notwenige Besuche bei der Verwaltung sind nur nach telefonischer Vereinbarung eines Termins möglich.
  • Es sind alle Abteilungen während den Schalteröffnungszeiten kompetent besetzt.
  • Bei Fragen zur gemeindespezifischen Pandemiebekämpfung wenden Sie sich an Gemeindeschreiber Bruno Persano (044 752 25 50) oder seine Stellvertreterin Noeline Spillmann (044 752 25 52).
  • Die Finanzdirektion hat entschieden, dass die ordentliche Frist zur Einreichung der Steuererklärung 2019 für die gesamte Bevölkerung (natürliche Personen) vom 31. März auf den 31. Mai 2020 erstreckt wird.
  • Unternehmen, die aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus mit Verlusten rechnen, oder natürliche Personen, die Einkommensbussen erleiden, können beim Gemeindesteueramt eine Anpassung der provisorischen Rechnung für die Staats- und Gemeindesteuern verlangen. 
  • Unternehmen und natürliche Personen, die aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus fällige Steuerrechnungen derzeit nicht bezahlen können, können eine Erstreckung der Zahlungsfrist oder Ratenzahlung velangen. 
  • Der Bundesrat hat entschieden, dass es betreffend Betreibungen bis zum
    4. April 2020 einen Rechtsstillstand gibt.

 

Anlaufstelle Gesundheit und Alter rechtes Limmattal

  • Die Anlaufstelle Gesundheit und Alter rechtes Limmattal beantwortet Ihre Fragen rund um die Bewältigung Ihres täglichen Lebens. Bitte kontaktieren Sie die Anlaufstelle Gesundheit und Alter unter 043 455 10 17 oder beratung@gesundheit-limmattal.ch
  • Auf www.gesundheit-limmattal.ch publizieren wird fortlaufend praktische Tippe sowie aktuelle Informationen zu den Angeboten. Personen ohne Internetzugang stellen wir die Informationen gerne per Post zu.

 

Abfallentsorgung

  • Im privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammelt werden.
  • Diese Plastiksäcke werden ohne zusammenpressen verknotet und in Abfalleimern mit Deckel gesammelt. Die Abfalleimer sind mit dem Abfallsack der Gemeinde ausgestattet.
  • Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.
  • Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

 

Todesfall

  • Mit dem Todeseintritt wird auch der Virus inaktiv.
  • Aufbahrungen von Verstorbenen mit Coronavirus sind unproblematisch.
  • Man darf von einem durch Corona Verstorbenen Abschied nehmen.
  • Es sind alle vom BAG erlassenen Weisungen einzuhalten (Nicht mehrere Personen miteinander, Abstand halten auch zum Verstorbenen etc.)

 

Kindergarten, Primar- und Oberstufenschule Weiningen und Fahrweid

  • Der Präsenzunterricht in Schulen, Hochschulen und übrigen Ausbildungsstätten ist verboten. Die Schulen in Weiningen bleiben bis mindestens 19. April 2020 geschlossen, eine Verlängerung dieser Frist ist möglich.
  • Spezialunterricht wie Musikschule, Logopädie, Deutsch als Zweitsprache etc. entfällt ebenfalls.
  • Mehrere Prüfungen werden aufgrund der ausserordentlichen Lage verschoben. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt arbeitet mit hochdruck an einer Lösung. Ein besonderes Augenmerk liegt bei der ZAP-Nachprüfung der Schülerinnen und Schüler der 3. Sekundarstufe damit diese frühzeitig nach einer allfälligen Anschlusslösung suchen können.
  • In Notfällen wird für die Kinder, welche nicht Zuhause betreut werden können, eine Betreuung organisiert. Melden Sie sich hierfür jeweils bis Freitags bei tagesstrukturen@primarschuleweiningen.ch
  • Die Verpflegung der Kinder ist gewährleistet und wird mit Fr. 19.00 pro Mittagessen und Kind in Rechnung gestellt.
  • Die Einführung des Fernunterrichtes ist angelaufen. Weitere Informationen folgen von den Klassenlehrpersonen.
  • Es ist unabdingbar, dass Ihr Kind die Zeit möglichst nicht in Gruppen mit anderen Kindern verbringt. Wir bitten Sie eindringlich, dies zu beachten.
  • Das Areal des Schulhaus Schlüechti, Weiningen, wird für Freizeitaktivitäten gesperrt.
  • Der Spielplatz in der Fahrweid wird ebenfalls abgesperrt.
  • Bei schulischen Belangen sind zudem die Publikationen auf den Schul-Websiten zu beachten:
    www.primarschuleweiningen.ch
    www.psog.ch
    www.oberstufeweiningen.ch
  • Spezifische Fragen zu Schulunterricht wenden Sie bitte an:
    schulverwaltung@weiningen.ch (Primarschule Weiningen-Dorf)
    schulverwaltung@psog.ch (Primarschule Fahrweid)
    sekretariat@oberstufeweiningen.ch (Oberstufenschule Weiningen)

 

Kinderkrippen und KiTa

  • Das Krippenangebot richtet sich in erster Linie an Eltern in folgenden Berufen: Gesundheit und Pflege, Sicherheit, Verkehr, Infrastruktur, Logistik, öffentliche Verwaltung, Medien etc. Alle anderen Eltern sind aufgefordert, wenn immer möglich ihre Kinder bis auf weiteres nicht in die Krippe zu schicken!
  • Kindertagesstäten dürfen nur geschlossen werden, wenn andere geeignete Betreuungsangeboten bestehen.
  • Die Krippen und KiTa’s werden angewiesen, sich nach den Empfehlungen des Regierungsrates zu richten und die betroffenen Eltern zeitnah über den Betrieb zu orientieren.
  • Spielgruppen und ähnliche Organisationen fallen in den Bereich Freizeit und sind entsprechend zu schliessen.

 

kjz-Dietikon

  • Das kjz Dietikon ist für Sie und das Kindswohl da! Zwischen 08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr ist das kjz telefonisch erreichbar: 043 259 93 00
  • Die Sozialkontakte wurden eingeschränkt und Beratungsgespräche werden in der Regel telefonisch durchgeführt. 
  • Im Kindesschutz werden dort wo es erforderlich ist, persönliche Beratungsgespräche und Hausbesuche vereinbart.
  • Die Alimentenhilfe steht sowohl Gläubiger wie auch Schuldner telefonische Beratung zur Verfügung.
  • Auch Erziehungsberaterinnen stehen Eltern telefonisch mit einer Beratung bei.
  • Mütter- und Väterberaterinnen bieten am Standort an der Badenerstrasse 5, Dietikon, Beratungstermine auf Voranmeldung für den ganzen Bezirk an.
    043 259 93 75

 

Gemeindebibliothek

  • Die Bibliothek bleibt bis mindestens am 19. April 2020 geschlossen.
  • Bitte behalten Sie ausgeliehene Medien zuhause. Es werden keine Mahnungen verschickt.
  • Die Onleihe ist gewährleistet und garantiert visenfrei – nutzen Sie diesen kostenlosen und unkomplizierten Service.
  • Auf der Website der Gemeindebibliothek finden Sie Informationen zum kostenlosen Hauslieferdienst.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bibliothek.weiningen@bluewin.ch

 

Kantonale Behörden

  • Zivilstandsämter müssen den Betrieb aufrecht erhalten. Nicht prioritäre Dienstleistungen können zurückgestellt werden. Eheschliessungen und die Begründung von eingetragtener Partnerschaft sowie Kindsanerkennungen sind jedoch wichtig, um rechtliche Ansprüche der Personen auch im Todesfall absichern zu können. Weitere Auskünfte erhalten Sie beim zuständigen Zivilstandsamt in Dietikon
  • Die RAV sind bis auf weiteres geschlossen. Die vereinbarten Termine und Kurse des RAV finden nicht statt. Stellensuchende müssen ihre Stelensuche fortsetzen. Bei Fragen melden Sie sich telefonisch beim RAV Dietikon unter: 043 258 44 44 oder hotline.ravdietikon@vd.zh.ch

 

Spitäler-, Alters- und Pflegeheime

  • Für Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie andere Invaliden-Einrichtungen gilt ein Besuchsverbot um die älteren und krankheitsanfälligen Personen zu schützen. Das Besuchsverbot gilt vorerst bis 30. April 2020.
  • Spitäler, Kliniken und Arztpraxen bleiben geöffnet
  • Ab Samstag, 21. März 2020, dürfen nur noch dringend notwendige medizinische Eingriffe vorgenommen werden.
  • Das Seniorenzentrum "Im Morgen" ist vorbereitet, z.B. können die Mahlzeiten gestaffelt ausgeteilt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das Seniorenzentrum "Im Morgen" unter: 044 752 17 17 oder info@aphweiningen.ch

 

Spitex

  • Die Spitex ist weiterhin und unverändert in Betrieb. Die Spitex rechtes Limmattal hält sich an die Weisungen und informiert sich täglich über den aktuellen Stand.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Spitex rechtes Limmattal: info@spitex-rechteslimmattal.ch oder 043 455 10 10

 

Kirchen

 

Verkaufsgeschäfte und Hanwerksbetriebe

  • Geöffnet bleiben Lebensmittelläden, Take-awasy, Betriebskantinen, Lieferidente für Mahlzeiten und Apotheken, Läden für medizinische Hilfe (Brillen und Hörgeräte), Tankstellen, Bahnhöfe, Banken, Poststellen, Hotels und öffentliche Verwaltung.
  • Handwerksbetriebe die über keine Verkaufs-, Schalter- oder Ausstellungsflächen verfügen (Malerei, Schreinerei, Taxiunternehmen, private Fahrdienste, Baustellen etc.) sind geöffnet bzw. erlaubt.
  • Auch hier gilt: Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind zu befolgen! Insbesondere gilt es auch, grössere Gruppen Menschen zu vermeiden.
  • Bei Take-aways ist der Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort nicht gestattet. Es darf keine Bestuhlung zur Verfügung stehen. Ausserdem muss gewährleistet werden, dass die Kunden beim Anstehen den nötigen Abstand von 2 Meter einhalten können.

 

Veranstaltungen, Anlässe, Freizeit

  • Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe, namentlich Museen, Sportzentren, Fitnesszentren, Schwimmbäder und Wellnesszentren, Coiffuregeschäfte, Kosmetikstudios, Restaurations- und Barbetriebe sowie Diskotheken, Nachtclubs etc. bleiben bis mindestens 19. April 2020 geschlossen.
  • Private und öffentliche Veranstaltung jeglicher Form sind verboten.
  • Für die Absage oder Verschiebung einer Veranstaltung ist der Organisator verantwortlich.
  • Die Bewegung im Freien ist erlaubt und empfehlenswert. Dies allerdings mit genügend grossen Abstand.
  • Ansammlungen in der Freizeit im öffentlichen Raum und auf Schulanlagen von mehr als fünf Personen sind verboten.
  • Hotline für Veranstalter: 0800 044 117 (7.00 - 23.00 Uhr)

 

Abstimmungen und Gemeindeversammlungen

  • Die eign. Volksabstimmung vom 17. Mai 2020 wird verschoben. Dies betrifft unter anderem die sogenannte Begrenzungsinitiative. 
  • Die Durchführung von Gemeindeversammlungen ist untersagt.

 

Öffentlicher Verkehr

  • Personen über 65 Jahren sollten den öffentlichen Verkehr nicht benutzen.
  • Alle anderen Personen sollen den öffentlichen Verkehr möglichst meiden.
  • Arbeitgeber/innen sollen es den pendelnden Mitarbeitenden ermöglichen, über flexible Arbeitszeiten und Home-Office nicht den Hauptverkehrszeiten ausgesetzt zu sein.
  • Das ZVV-Nachtnetz und übrige Wochenend-Nachtangebote werden eingestellt.
  • Das öv-Angebot wird in den kommenden Tagen reduziert - konsultieren Sie vor jeder Fahrt den Online-Fahrplan.
  • Öffnungszeiten der Vertriebsstellen der SBB werden vorübergehend angepasst. Weitere wichtige Informationen der SBB.

 

Wirtschaft

  • Für die Wirtschaft sind wirksame Instrumente vorhanden. Oberstes Ziel des Regierungsrates ist es, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten und die Unternehmen dabei zu unterstützen, in dieser anspruchsvollen Situation durchzuhalten. Informationen hierzu finden Sie auf www.awa.zh.ch.
  • Um Arbeitsplätze und Einkommen im Kanton Zürich möglichst weit zu sichern, unterstützt der Regierungsrat die Zürcher Wirtschaft mit mehreren Notstandsmassnahmen. So ruft er die Zürcher Geschäftsbanken dazu auf, den durch die Corona-Massnahmen betroffenen Unternehmen mit Darlehen beizustehen. Der Regierungsrat hat auf Antrag der Finanzdirektion eine Kreditausfallgarantie von 425 Millionen Franken zugesichert.
  • Informationen zum Paket für die Wirtschaft finden Sie auf der Website der Volkswirtschaftsdirektion.
  • Informationen für Selbständigerwerbende finden Sie auf der Website des Amt für Wirtschaft und Arbeit
  • Informationen zu Entschädigung für den Erwerbsausfall für Personen die ihre AHV-Beiträge bei der SVA Zürich abrechnen: www.svazurich.ch
  • Wenn Sie von der Kurzarbeit betroffen sind melden Sie sich bitte beim RAV Dietikon unter: 043 258 44 44 oder hotline.ravdietikon@vd.zh.ch
  • Hotline für Unternehmen: 0800 044 117 (7.00 - 23.00 Uhr)
  • Nützliche Links zum Thema Coronavirus in der Arbeitswelt finden Sie auf der Website der Limmatstadt.

 

Tierhalter

  • Es gibt keine Hinweise, dass eine Gefahr für Hunden und Katzen besteht bzw. diese am Coronavirus erkranken.
  • Beim Umgang mit Haustieren sollten jedoch generelle Hygienemassnahmen immer eingehalten werden, um das Risiko der Übertragung von Krankheitserreger zwischen Haustier und Mensch zu reduzieren. Beim Bestehen einer Infektionskrankheit ist es generell ratsam den Kontakt mit anderen Lebewesen einzuschränken. Trotzdem sollte für die Pflege Ihrer Tiere ausreichend gesorgt werden.
  • Das Tierspital Zürich hat ein Infoschreiben verfasst welches zu beachten bzw. umzusetzen ist: www.tierspital.uzh.ch.

 

Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen

  • Die Einreise aus den vier grossen Nachbarländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich ) ist nur noch Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen, erlaubt.
  • Weitere Informationen finden Sie unter www.bag.admin.ch.


Datum der Neuigkeit 1. Apr. 2020
  • PDF
  • Druck Version
Sitemap – alles im Überblick